Informationen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Hier finden Sie Informationen und Handbücher für die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit im Enzkreis

    Willkommen! Ein Handbuch für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Baden-Württemberg

Informationen zum Versicherungsschutz finden Sie hier, zum Thema Sprache hier auf unserer Seite.

Falls Sie Informationen haben, die diese Sammlung ergänzen, veröffentlichen wir sie auf dieser Seite und machen sie für Menschen, die ehrenamtlich helfen, zugänglich.

Danke für einen Hinweis.

"Endlich Angekommen!" - die Broschüre für Ehrenamtliche im Enzkreis

Herausgegeben von den Ehrenamtsstellen der Diakonie und Caritas ist „Endlich Angekommen - Informationen und zentrale Anlaufstellen im Enzkreis für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe“ eine Broschüre, die einen Überblick verschafft:

 

Sie informiert über allgemeine Fragen zum Ehrenamt, zeigt Punkte rund um das Asylverfahren auf und stellt hilfreiche Tipps zu alltagspraktischen Überlegungen zur Verfügung. Einen Überblick gibt sie vor allem auch über die regionalen Anlaufstellen im Enzkreis: aufgelistet sind Versorgungsangebote wie Tafelläden, Beratungsstellen für die unterschiedlichsten Anliegen und die einzelnen Ansprechpartner für Asyl- und Migrationsfragen.

 

Die gedruckten Ausgaben (Auflage 2500) werden in den ehrenamtlichen Arbeitskreisen für Asyl, in den Rathäusern und Kirchengemeinden verteilt und können nach Absprache in der Diakonischen Bezirksstelle in Mühlacker, Hindenburgstr. 48, abgeholt werden. Bei Fragen wenden Sie sich an Susanne Müller (Mobil: 0176-45809591, E-Mail: muellerdontospamme@gowaway.diakonie-muehlacker.de ). Zum Download der Broschüre [2,74 MB].

Flüchtlinge begleiten - eine Handreichung und Arbeitshilfe

Titelseite Arbeitshilfe

Informationen für Ehrenamtliche und Hauptamtliche in Baden-Württemberg

Eine Handreichung und Arbeitshilfe als PDF mit 426 kb mit den Schwerpunkten

  • Flüchtlinge – wer ist gemeint?
  • Flüchtlinge im Asylverfahren
  • Rahmenbedingungen der Integration von Asylsuchenden und Flüchtlingen in Baden-Württemberg
  • Begleitung, Beratung und Unterstützung: Zusammenspiel von ehrenamtlichem Engagement und Fachberatungsstellen

Herausgeber: Diakonisches Werk der Evangelischen Landeskirche in Baden e.V. | Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V. | Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V. | Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.

Willkommen! Ein Handbuch für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Baden-Württemberg

Die wichtigsten Fragen und Antworten auf einen Blick findet Sie im Handbuch des Staatsministeriums Baden-Württemberg.

Flüchtlinge willkommen heißen, begleiten, beteiligen

Die Handreichung der Diakonie Württemberg gibt Hintergrundinformationen zum Thema Flucht und Asyl sowie hilfreiche Tips zur Neugründung von Flüchtlingsinitiativen.

Wegweiser für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit des Enzkreises

Der Verein miteinanderleben e.V. hat in Kooperation mit dem Landratsamt Enzkreis einen Wegweiser von A-Z für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe entwickelt.

Hier können Sie Informationen zum Arbeitsmarktzugang von Asylbewerber_innen, zum Asylbewerberleistungsgesetz und Sprachkursen sowie zu weiteren, die Flüchtlingshilfe betreffenden, Themen nachlesen. Die aktuelle Version des Wegweiser finden Sie unter dem folgenden Link.

Leitfaden für bürgerschaftliche Engagierte Bürgerinnen und Bürger in der Flüchtlingsarbeit des Landkreises Karlsruhe

Titelbild des Leidfadens

Dieser Leitfaden für den Landkreis Karlsruhe (PDF, 4,8 MB) zeigt auf, wie der Begriff Flüchtling gefasst ist, wie ein Asylverfahren abläuft, wie Flüchtlinge im Landkreis Karlsruhe untergebracht sind und welche Leistungen diese erhalten.

Weiter sind hier rechtliche Hinweise, die Themen Arbeitsmarktzugang,  Ehrenamtliches Engagement  und Ansprechpartner notiert.

Flüchtlinge und Asylbewerber durch Praktika, Ausbildung und Beruf integrieren

Bildschirmfoto der IHK-Website

Auf der Homepage der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald finden sich Informationen zum den Themen

  • Berufsorientierts Praktikum
    Arbeit ist ein zentraler Schlüssel zur Integration von Flüchtlingen. Der beste Einstieg ist ein Praktikum.

  • Geflüchtete Menschen in Ausbildung und Beruf bringen
    Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen, welche bei der Beschäftigung bzw. Ausbildung eines geflüchteten Menschen zu beachten sind.

  • Flüchtlinge in Ausbildung bringen
    Dieser Leitfaden behandelt die Rahmenbedingungen für Flüchtlinge. Er richtet sich an Unternehmen, die Interesse an der Einstellung von Flüchtlingen als Arbeitnehmer oder Auszubildende haben.

  • Steuerliche Maßnahmen zur Förderung der Hilfe für Flüchtlinge
    Themen: Spenden, Zuwendnachweis, Spendenaktionen von gemeinnützigen Körperschaften etc.

  • Betriebe gestalten Integration.
    Ergebnis einer aktuellen Unternehmensumfrage der deutschen Industrie- und Handelskammern ist, dass 90 Prozent der Unternehmen Erfahrungen mit mittel-  oder hochqualifizierten ausländischen Beschäftigten haben. Die Integration gelingt dabei gut - mit weiter steigender Tendenz.

Bildnachweis

© Foto Titelseite "Endlich Angekommen!": Öffentlichkeitsarbeit Koordinierungsstelle für Flüchtlingsarbeit

© Foto Titelseite Arbeitshilfe Flüchtlinge begleiten: Öffentlichkeitsarbeit Kirchenbezirk Mühlacker

© Bildausschnitt Leitfaden für bürgerschaftliche Engagierte Bürgerinnen und Bürger in der Flüchtlingsarbeit des Landkreises Karlsruhe: Öffentlichkeitsarbeit Kirchenbezirk Mühlacker

© Bild refugees welcome: pixabay RayMediaGroup

© Logo Diakonie Württemberg: Diakonie Württemberg

© Landschaftsbild: Evangelische Landeskirche in Württemberg

© Screenshot Website IHK Norschwarzwald: Öffentlichkeitsarbeit Kirchenbezirk Mühlacker/IHK Nordschwarzwald