Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge

Auf der Seite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge finden Sie Informationen zum Arbeitsmarktzugang für geflüchtete Menschen. Dieser hängt vom jeweilgen Aufenthaltsstatus der geflüchteten Person ab. Die Informationen sind unter dem folgenden Link vorzufinden.


Eine weitere Übersicht über den Zugang zum Arbeitsmarkt für Migraten/innen hat die Bundesargentur für Arbeit Osnabrück zusammengestellt.

Neustart in Deutschland

Auf der Seite Neustart in Deutschland. Gemeinsam stark des Bundsministerium für Arbeit und Soziales erhalten sowohl Asylsuchende als auch Arbeitgeber/innen Informationen zum Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete, der Anerkennung von Qualifikationen und zur fianziellen Unterstützung in Deutschland.

Neue legale Wege zur Arbeit in Deutschland für Staatsangehörige der „Westbalkan-Staaten“

Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien

Wenn nach dem 1. Januar 2015 und vor dem 24. Oktober 2015 hier ein Asylantrag gestellt wurde und Deutschland jetzt so schnell wie möglich freiwillig verlassen wird, kann die betreffende Person zurückkommen, wenn sie einen Arbeitsplatz gefunden hat.
Im Heimatland kann dann ein Antrag auf eine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland gestellt werden (in der dortigen Deutschen Botschaft).

Voraussetzungen:

  • Ein konkretes, verbindliches Stellenangebot bei einem Arbeitgeber in Deutschland

  • Für die freie Stelle darf niemand aus Deutschland oder der EU zur Verfügung stehen.

  • Der Verdienst darf nicht schlechter sein als der eines vergleichbaren Arbeitnehmers.

Es müssen keine besonderen Qualifikationen vorliegen. Es gibt keine Beschränkung auf bestimmte Berufe. Bei der Suche nach einem passenden Job helfen:

  • Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)
    Hotline-Nummer: 0049 228 713-1313

  • Die Online-Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit
    jobboerse.arbeitsagentur.de

Die Regelung ist bis 2020 befristet.

Download dieser Information als PDF (55 kb)

Beratung zum Thema "Studieren in Deutschland" für Geflüchtete

Die Initiative "Offene Uni Heidelberg" berät Geflüchtete zum Thema "Studieren in Deutschland". Mehr dazu siehe Pressemitteilung als PDF.

Potenziale nutzen – geflüchtete Menschen beschäftigen

© Bundesagentur für Arbeit

Information der Bundesagentur für Arbeit. Diese zeigt Betrieben in komprimierter Weise, wie sie vorgehen müssen, wenn sie Geflüchtete beschäftigen wollen und welche Unterstützungsmöglichkeiten die Bundesagentur für Arbeit bietet.

Download Informationsbroschüre (PDF, 3,0 MB)

Weitere Informationen zum Arbeitsmarktzugang...

... können auf der Seite des Flüchtlingsrat Baden-Württemberg abgerufen werden.

© Bild 2 Männer: pixabay