Familiennachzug für syrische Schutzberechtigte in Deutschland

Das Visumsverfahren zum Familiennachzug für syrische Schutzberechtigte in Deutschland wurde von der Bundesregierung vereinfacht. Näheres hierzu siehe Flyer.

 

 

Familien zusammenführen | DRK-Suchdienst - trace the face

Der Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes hilft Menschen bei der weltweiten Suche nach Angehörigen und berät in allen Fragen der Familienzusammenführung.

Der DRK-Suchdienst ist Anlaufstelle für Menschen, die aufgrund aktueller Kriegen und bewaffneter Konflikten, Katastrophen, Aussiedlung, Flucht, Vertreibung und Migration nicht wissen, wo sich ihre Angehörigen befinden.

Der DRK-Suchdienst unterstützt Menschen, die unfreiwillig voneinander getrennt und dabei in unterschiedliche Länder verstreut wurden, in ihrem Wunsch, wieder zusammen in einem Land zu leben.

Weitere Informationen und Suchanfrage stellen unter https://www.drk-suchdienst.de

 

 

Trace the Face -kids: Suche per Foto auf geschützter Website für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge & ihre Angehörigen

Auf ihrer Flucht vor bewaffneten Konflikten werden viele Familien unfreiwillig voneinander getrennt, sei es mit Grenzübertritt oder bei einer späteren Verteilung auf Erstaufnahmeeinrichtungen und Notunterkünfte. Auch viele Kinder befinden sich unter den Suchenden. Der DRK-Suchdienst bietet ihnen mit Trace the Face -kids- konkrete Hilfe an und stellt dabei höchste Anforderungen an die Datensicherheit.

Trace the Face -kids-

  • Fotos Suchender ab einem Alter von 15 Jahren sind öffentlich einsehbar über die Website www.tracetheface.org

  • Fotos suchender Kinder sind ausschließlich im internen Bereich der Website www.tracetheface.org eingestellt und dort einsehbar

  • Fotos von Familienangehörigen ab 15 Jahren, die nach Kindern suchen, sind sowohl im öffentlich einsehbaren (soweit eine entsprechende Einwilligungserklärung vorliegt) als auch im internen Bereich der Website eingestellt und einsehbar

Um die sichere Suche von und nach unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zu
unterstützen, steht mit Trace the Face -kids- innerhalb der Website www.tracetheface.org jetzt neu ein passwortgeschützter Bereich zur Verfügung. Hier veröffentlichen ausschließlich Rotkreuz-Suchdienste Fotos von Kindern, die nach ihren Angehörigen suchen, sowie von Angehörigen, die nach Kindern suchen.
Die Bilder können nur über diese Suchdienste eingesehen werden und Suchende und Gesuchte so, geschützt vom Roten Kreuz, wieder miteinander in Kontakt kommen.

Die erweiterte Suchmöglichkeit Trace the Face -kids- wird als Pilot zunächst von Rotkreuz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern in Deutschland, Österreich, Kroatien und der Schweiz erprobt.

Informationen zu Trace the Face -kids- erhalten Sie vom Suchdienst im zuständigen
DRK-Landesverband oder von der nächstgelegenen DRK-Suchdienst-Beratungsstelle.
Kontaktdaten über die Website des DRK-Suchdienstes www.drk-suchdienst.de.

Weitere Informationen zum Projekt unter www.tracetheface.org

Download Infoblatt Trace the Face -kids- (PDF, kb)

© Bild am Zaun: pixabay Chanzj

© Bilder und Text: DRK Suchdienst