Herzlich Willkommen in der Flüchtlingsarbeit im Enzkreis

Auf dieser Internetseite finden Sie die wichtigsten Informationen zur Flüchtlingsarbeit im Enzkreis.

Wir haben Materialien für Ehrenamtliche die sich in diesem Bereich engagieren, und für Menschen, die Asyl suchen für Sie zusammengestellt. Hier finden Sie Ansprechpersonen, verschiedene Angebote und aktuelle Neuigkeiten.

Haben Sie Fragen zu ehrenamtlichem Engagement in der Flüchtlingsarbeit im Enzkreis, zu der Gebrauchtwarenbörse oder Schulungsangeboten? Dann wenden Sie sich an unsere Stelle für kirchlich-diakonische Flüchtlingsarbeit.

Mitmachaktion "Platz für Asyl in Europa"

Machen Sie mit!! Die Kampagne "Platz für Asyl in Europa" ist eine Mitmachaktion im Vorfeld der Europawahl und dem Weltflüchtlingstag 2019. Sie macht sichtbar, dass hier und Europa ein Platz ist für Menschen, die vor Krieg, Verfolgung und Elend fliehen. Mit der Idee des "Asylstuhls" nehmen wir eine...

mehr

Zehn Überzeugungen zu Flucht und Integration aus evangelischer Sicht

Die EKD hat ein "Wort zur Lage" anlässlich des 500jährigen Reformationsjubiläums und der aktuellen gesellschaftlichen Flucht- und Integrationsthematik herausgegeben.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.09.19 | Wächst der Druck auf Schwangere?

    Die Diakonie und die württembergische Landeskirche kritisieren, dass vorgeburtliche Bluttests auf das Down-Syndrom künftig von Krankenkassen finanziert werden können. Der Gemeinsame Bundesausschuss hatte am Donnerstag grünes Licht für die Aufnahme in den Leistungskatalog gegeben - Kirche und Diakonie sehen ethische Fragen ungeklärt.

    mehr

  • 18.09.19 | Ehrenpreis für Sinti- und Roma-Pfarrer

    Pfarrer Andreas Hoffmann-Richter wird am 20. September den Kultur- und Ehrenpreis der Sinti und Roma Baden-Württemberg entgegennehmen.

    mehr

  • 18.09.19 | Klima-Aktionstag: Das macht die Kirche

    Mit Klima-Andachten beteiligen sich die württembergische Landeskirche und viele Gemeinden am Freitag, 20. September, am Klima-Aktionstag. In Nürtingen wird sogar für Demonstranten gekocht.

    mehr